Gemeinde Biebertal

Schnellauswahl

Navigation überspringen


» Startseite » Gesellschaft & Soziales » Feuerwehr  

Feuerwehr


Die Gemeinden haben, auf Grundlage der staatlichen Daseinsvorsorge, nach § 3 HBKG zur Erfüllung ihrer Pflichtaufgaben im Brandschutz und in der
Allgemeinen Hilfe


  • eine den örtlichen Erfordernissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen, diese mit den notwendigen baulichen Anlagen und Einrichtungen sowie technischer Ausrüstung auszustatten und zu unterhalten.

  • Die Gemeindefeuerwehr ist dabei so aufzustellen, dass sie in der Regel zu jeder Zeit und an jedem Ort ihres Zuständigkeitsbereichs innerhalb von zehn Minuten nach der Alarmierung wirksame Hilfe einleiten kann.

  • sie hat für die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrangehörigen zu sorgen, Alarmpläne und Einsatzpläne für den Brandschutz und die Allgemeine Hilfe aufzustellen, fortzuschreiben und, soweit dies erforderlich ist, untereinander abzustimmen sowie für eine den örtlichen Verhältnissen angemessene Löschwasserversorgung zu sorgen, Notrufmöglichkeiten und Brandmeldeanlagen einzurichten, an die zuständige Zentrale Leitstelle anzuschließen, Funkanlagen zu beschaffen und zu unterhalten, die Warnung der Bevölkerung sicherzustellen, und den Selbstschutz der Bevölkerung und die Brandschutzerziehung zu fördern.


    Laut § 8 HBKG sollen Jugendfeuerwehren gebildet und gefördert werden, die Gemeinden und Städte sollen ihr besondere Aufmerksamkeit zuwenden.
    Die Jugendfeuerwehren stellen zu über 90% die Nachwuchskräfte für die Einsatzabteilungen.

    Die Gemeinden sind außerdem verpflichtet, bei Feuerwehreinsätzen einander Hilfe zu leisten, sofern der eigene Schutz dadurch nicht erheblich gefährdet wird (§ 22 HBKG).

    Das Personal der kommunalen Feuerwehr besteht aus freiwilligen Feuerwehrangehörigen nach § 10 HBKG.

    Die Gemeinde Biebertal ist in sieben "Löschbezirke" aufgeteilt. Jede Ortsteilwehr ist mit ihren Gerätschaften in einem eigenen Feuerwehrhaus untergebracht.
    Alle Ortsteile verfügen über eine Jugendfeuerwehr. In Vetzberg wurde im April 2006 eine "Mini"- Feuerwehr, für Kinder ab 6 Jahren gegründet. In Frankenbach befindet sich in einem separaten Gebäude (Backhaus) die zentrale
    Kleiderkammer, in Rodheim ist im Fw.-Haus eine Atemschutzwerkstatt eingerichtet. Aufgrund der Nähe zur Gemeindeverwaltung wurde im FwH Rodheim eine ortsfeste Landfunkstelle installiert. Diese soll bei größeren Schadenslagen genutzt werden.



    Inhalt wird im neuen Browserfenster dargestellt Christoph Jungfer
    Gemeindebrandinspektor
    E-Mail: 

    Ansprechpartner in den Ortsteilen

    Inhalt wird im neuen Browserfenster dargestellt Christoph Jungfer
    Wehrführer Bieber
    E-Mail: 


    Inhalt wird im neuen Browserfenster dargestellt Volker Sauer
    Wehrführer Fellingshausen
    E-Mail: 


    Inhalt wird im neuen Browserfenster dargestellt Klaus Kessler
    Wehrführer Frankenbach
    E-Mail: 


    Inhalt wird im neuen Browserfenster dargestellt Jens Griebel
    Wehrführer Königsberg
    E-Mail: 


    Inhalt wird im neuen Browserfenster dargestellt Marco Klein
    Wehrführer Krumbach
    E-Mail: 


    Inhalt wird im neuen Browserfenster dargestellt Herbert Kirch
    Wehrführer Rodheim
    E-Mail: 


    Inhalt wird im neuen Browserfenster dargestellt Susanne Römer
    Wehrführerin Vetzberg
    E-Mail: 



    Die Feuerwehren haben nach § 6 HBKG die Aufgabe, im Rahmen der geltenden Gesetze und Vorschriften, die nach pflichtgemäßem Ermessen erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um von der Allgemeinheit oder dem Einzelnen die durch Brände, Explosionen, Unfälle oder anderen Notlagen, insbesondere durch schadenbringende Naturereignisse, drohenden Gefahren für Leben, Gesundheit, Umwelt oder Sachen abzuwenden (Abwehrender Brandschutz, Allgemeine Hilfe). Weiterhin sollen die Feuerwehren Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes erfüllen, soweit ihnen diese Aufgaben durch Rechtsvorschriften übertragen werden. Sie wirken bei der Brandschutzerziehung mit.

    Die Feuerwehren sollen auch bei anderen Vorkommnissen Hilfe leisten, wenn die ihnen obliegende Aufgaben dadurch nicht beeinträchtigt werden. 



  • nach oben  nach oben
    Gemeinde Biebertal Mühlbergstrasse 9 35444 Biebertal Tel.: 0 64 09 / 69-0 E-Mail: Kontakt